Bundesliga Saison 2017/18 Team Überblick

Bei Buliwetten.com nehmen wir alle 18 Mannschaften der Bundesliga kurz und bündig unter die Lupe. Wir werfen einen Blick auf ihre Saisonziele, Kaderänderungen sowie sonstige interessante Fakten. Zudem bieten wir einen kurzen Einblick auf lukrative Wetten und Quoten für jeden Bundesligaverein.

Bayern München

Bayern München ist Titelverteidiger, Titelfavorit und das Nonplusultra in der Bundesliga. Es wird die zweite Saison von Cheftrainer Carlo Ancelotti, der in seinem ersten Jahr trotz der souveränen Meisterschaft nicht vollends überzeugen konnte. Das frühe Aus in der Champions League (Viertelfinale gegen Real Madrid) sowie die Niederlage im Halbfinale des DFB-Pokals (gegen Borussia Dortmund) waren den Bossen ein Dorn im Auge.

Der Kader wurde punktuell verstärkt und ordentlich verjüngt, wobei die Abgänge von Kapitän Philipp Lahm und Xabi Alonso schwer wiegen. Von der Konkurrenz aus Hoffenheim kamen Sebastian Rudy und Niklas Süle. Alleine vom Namen her dürfte der Kolumbianer James Rodriguez der größte Neuzugang sein. Allerdings werden in dieser Saison auch viele Augen auf den 22-jährigen Franzosen Corentin Tolisso gerichtet sein. Satte 41,50€ Millionen haben die Münchner für den zentralen Mittelfeldspieler ausgegeben. Es wird spannend zu sehen sein, ob er die Zukunft im Mittelfeld der Bayern sein kann.

Bayern München Wetten

Bei Bayern geht es nur um eines – die deutsche Meisterschaft. Eine Meisterschaftswette wird vor Saisonbeginn mit einer Quote von 1,2 entlohnt. Eigentlich eine sichere Nummer, die aber dementsprechend wenig einbringt. Mehr Geld kann bei einer Wette auf die Torjägerkanone gemacht werden. Robert Lewandowski zahlt hier immerhin mit einer Quote von 2,2 ordentlich aus, hat aber im Dortmunder Aubameyang starke Konkurrenz.

Abseits der Bundesliga lohnt sich ein Blick auf die Champions League. Hier rangieren die Bayern zwar ebenfalls ganz vorne und zahlen damit, relativ betrachtet, wenig aus. Doch bei einer Quote von 7,5 ist eine Wette auf den Champions League Titel definitiv eine Überlegung wert.

RB Leipzig

RB Leipzig polarisiert momentan wie kein anderer Verein in der Bundesliga. Dank der Unterstützung von Red Bull konnte Ralf Rangnick eine homogene Truppe zusammenstellen, die darüber hinaus viel Talent besitzt und von Trainer Ralph Hasenhüttl taktisch exzellent aufgestellt wird. Auch die Rahmenbedingungen mit Trainingsgelände und Nachwuchsarbeit sind erstklassig. Der Mannschaft wurde in ihrer ersten Saison viel zugetraut. Das es direkt zur Vizemeisterschaft und der damit verbundenen direkten Qualifikation zur Champions League gereicht hat, war allerdings eine faustdicke Überraschung.

In der diesjährigen Spielzeit sind die Erwartungen nun um einiges gestiegen, während die Mannschaft durch die Champions League eine Doppelbelastung zu bewältigen hat. Um dem gerecht zu werden, wurden daher einige Neuverpflichtungen vorgestellt, die den Kader besonders in der Breite verstärken und keine wichtigen Spieler abgegeben. Ein Luxus, den sich nicht viele Vereine in Deutschland leisten können. Am interessantesten ist wohl der französische Neuzugang Jean-Kevin Augustin.

RB Leipzig Wetten

Nach nur einem Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse wird RB Leipzig von den Buchmachern (und meisten Experten) als Drittstärkste Kraft im deutschen Fußball angesehen. Eine Wette auf die Meisterschaft bringt mit einer Quote von 21 allerdings immer noch eine sehr gute Auszahlung. Zu stark ist die Konkurrenz aus München.

Eine Wette auf eine Top-4-Platzierung wird hingegen mit gerade einmal 1,33 belohnt. Zu gering, um darauf zu wetten. Die Mannschaft muss erst noch beweisen, dass sie mit der Doppelbelastung umgehen kann. Timo Werner wird direkt hinter Aubameyang und Lewandowski als bester Anwärter auf die Torjägerkanone eingeschätzt und bietet eine Quote von 12.

Borussia Dortmund

Bereits vor Saisonbeginn haben die Verantwortlichen einige Probleme zu bewältigen. Hauptverantwortlich dafür sind die Wechselwilligen Superstars Aubameyang und Dembele. Letzterer ist zu Saisonbeginn noch suspendiert, weil er nicht zum Training erschienen ist. Ein Wechsel zu Barcelona steht im Raum, doch Watzke und Co. werden den Spieler nicht einfach so ziehen lassen. Es bleibt abzuwarten, ob Dembele jemals wieder im Schwarz-gelben Trikot auflaufen wird.

Darüber hinaus gibt es einen Wechsel auf der Trainerposition. Thomas Tuchel schmiss, nach einigen Auseinandersetzungen mit den Bossen, das Handtuch und nimmt erst einmal Abstand vom Fußball (bis ein gutes Angebot ihm vom Gegenteil überzeugt). Der Niederländer Peter Bosz sitzt nun am Ruder und soll der Mannschaft neues Leben einhauchen. Prominentester Neuzugang ist Maximilian Philipp, der für 20 Mio. € vom SC Freiburg kommt und die Offensivabteilung verstärken soll. Toprak (Leverkusen) und Dahoud (Gladbach) werden ebenfalls gute Chancen auf einen Platz in der ersten Elf haben. Sven Bender, Matthias Ginter und einige Ergänzungsspieler haben den Verein dafür verlassen.

Borussia Dortmund Wetten

Dortmund wird versuchen in diesem Jahr wieder ein Wörtchen um die deutsche Meisterschaft mitzureden. Doch glaubt wirklich jemand daran, dass die Bayern in dieser Saison ins Stolpern geraten!? Wie dem auch sei, für Mutige wartet mit einer Meisterschaftswette auf Dortmund eine Quote von 8,5. Im letzten Jahr lag die Quote bei Saisonstart noch bei 6,0.

Trotz der Abgänge von Lahm und Alonso werden die Bayern in dieser Saison von den Buchmachern also noch deutlicher als Favorit gesehen. In unseren Augen ist eine Wette auf Aubameyang als Torschützenkönig eine deutliche attraktivere Variante. Die Quote dafür liegt vor dem ersten Spieltag bei 3,75.

TSG Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim ist seit ihrem Aufstieg immer in Liga 1 geblieben und hat dabei bereits einige Auf und Abs erlebt. Seit Julian Nagelsmann das Amt übernommen hat, läuft es allerdings extrem rund bei den Hoffenheimern. Der jüngste Trainer der Bundesliga-Geschichte (28 Jahre bei Amtsantritt) führte die Mannschaft letzte Saison bis auf Platz 4. Ob es zur Champions League reicht, bleibt allerdings abzuwarten. In der Qualifikation erhielten die Hoffenheimer mit Liverpool eine undankbare Aufgabe.

Die Abgänge von Sebastian Rudy und Niklas Süle zum Meister schmerzen die Hoffenheimer sicherlich mehr, als das sie die Bayern stärken. Der Kader wurde dafür mit Havard Nordtveit und Serge Gnabry (Leihe von Bayern München) ordentlich verstärkt. Nordtveit galt vor nicht einmal 12 Monaten als einer der kommenden Stars im Mittelfeld, hatte nun allerdings eine schwächere Saison bei West Ham United.

TSG Hoffenheim Wetten

Ob die TSG Hoffenheim den Aufwärtstrend unter Nagelsmann fortsetzen kann, wird die große Frage dieser Saison sein. Wir denken nicht, dass es wieder zurück in den Keller geht, allerdings ist eine erneute Qualifikation für die Champions League ebenfalls fraglich. Eine Wette auf eine Top-4-Platzierung ist dennoch eine gute Möglichkeit auf eine erfolgreiche Saison der Sinsheimer zu setzen. Die Quote ist mit 4,5 noch gut genug.

Wer denkt, die Doppelbelastung und Abgänge sind zu viel für die Mannschaft und der junge Trainer erlebt seine ersten Schwierigkeiten, der kann auf einen Abstieg Hoffenheims setzen und wird dafür bei einer Quote von 100 fürstlich entlohnt. Empfehlen können wir Ihnen diese Wette allerdings nicht.

1.FC Köln

Der 1.FC Köln hat eine wahre Achterbahnfahrt in den letzten Jahrzehnten hinter sich. Doch seit Peter Stöger und Jörg Schmadtke die Fäden ziehen, ist bei den Kölner eine erstaunliche Konstanz und Ruhe eingekehrt. Die beiden harmonieren perfekt und machen einen ausgezeichneten Job. Im letzten Jahr belohnte sich der Verein mit dem fünften Platz und der damit verbundenen direkten Qualifikation für die Europa League.

In Köln sind die Spieler und Trainer nun zu Helden geworden. Die ganze Stadt hat auf diesen Augenblick Jahrzehnte warten müssen. Nun stehen die Kölner also vor einer Doppelbelastung und müssen zudem den Abgang von Modeste verschmerzen, den mit Abstand besten Stürmer den Köln in den letzten 10 Jahren im Kader hatte. Das Geld aus dem Verkauf wurde in den teuersten Neuzugang der Vereinsgeschichte investiert. 17 Mio. € (für München die Kosten eines Ergänzungsspielers) wurden für Jhon Cordoba ausgegeben. Ein Stürmer aus Kolumbien, der Modeste ersetzen soll.

1.FC Köln Wetten

Den Fans des 1.FC Köln sagt man gelegentlich Größenwahn nach. Wer dieses Vorurteil mit einer Wette auf eine Kölner Meisterschaft beweisen möchte, wird dafür bei einem Erfolg mit einer Quote von 250 belohnt. Aber Spaß beiseite, die Frage ist, ob die Kölner die Doppelbelastung aushalten können und in der Bundesliga wieder oben mitspielen oder ob Sie die erhöhte Belastung in den Keller zieht.

Eine Top-4-Platzierung wird mit einer Quote von 15 gut bezahlt, während ein Abstieg mit einer Quote von 10 etwas schlechter bezahlt wird. Die Buchmacher sehen die Kölner also irgendwo im Mittelfeld mit Tendenz nach unten. Das wäre auch der normale Gang eines Vereins, der zum ersten Mal seit so langer Zeit wieder international spielen darf.

Hertha BSC Berlin

Bei der Alten Dame ist Bescheidenheit eingekehrt. Hertha BSC Berlin konnte letztes Jahr mit Platz 6 die starke Vorsaison, bei der man Platz 7 belegte, bestätigten und dennoch schlägt man in der Hauptstadt ruhige Töne an. Nachdem im letzten Jahr die Europa League Qualifikation vergeigt wurde, ist man dieses Jahr fix dabei. Im Nachhinein wirkt die verpasste Qualifikation fast wie ein Segen. So konnte sich die Mannschaft weiterhin voll auf die Bundesliga konzentrieren und hatte die ganze Saison über das Gefühl etwas beweisen zu müssen.

Nun spielen die Hauptstädter aber international mit und mussten sich dafür in der Breite verstärken. Dafür wurden neben einigen jungen Spielern, unter anderem Jonathan Klinsmann (Sohn von Jürgen Klinsmann), Palko Dardai (Sohn von Pal Dardai) und Davie Selke, auch erfahrene Spieler verpflichtet, die der Mannschaft sofort weiterhelfen sollen. Dazu gehören Karim Rekik aus Marseille sowie Mathew Leckie aus Ingolstadt.

Hertha BSC Berlin Wetten

Geht es in dieser Saison weiter bergauf? Nach Platz 7 und Platz 6 würde eine erneute Verbesserung die Hertha in Richtung Champions League führen. Aufgrund der Doppelbelastung eher schwer vorstellbar, doch wer der Alten Dame das zutraut, wird mit einer Quote von 21 für eine Top-4-Platzierung gut bezahlt.

Vedad Ibisevic geht auch in der diesjährigen Saison wieder auf Torjagd für Berlin und ist eine interessante Außenseiterwette auf die Torjägerkanone – eine Quote von 51 wird Ihnen dafür angeboten. Doch die Konkurrenz aus München und Dortmund ist groß. Diese beiden Mannschaften werden in jedem Fall weit aus mehr Tore erzielen, als die Hertha. Doch wer weiß, vielleicht verteilen sich die Buden bei den Topteams in diesem Jahr gleichmäßig auf mehrere Spieler und einer wie Ibisevic wird Torschützenkönig.

SC Freiburg

Der SC Freiburg hat in der Saison 2016/17 eine erstaunliche Leistung vollbracht und als Aufsteiger den sehr guten siebten Platz belegt, der sogar zur Europa League Qualifikation berechtigt. In so gut wie jedem anderen Jahr wäre die Mannschaft von Trainer Christian Streich damit bester Aufsteiger gewesen. Doch normalerweise kommt auch keine Mannschaft wie die von RB Leipzig in die erste Liga.

Die Freiburger sind anders, einfach frech und immer für Überraschungen gut. Christian Streich ist seit über 20 Jahren im Verein und steht für die Konstanz, die in Freiburg wie sonst nirgendwo vorgelebt wird. Wie immer eigentlich, mussten die Freiburger ihre besten Spieler ziehen lassen und wie immer, verfielen sie danach nicht in Aktionismus, sondern setzen weiterhin auf junge, hungrige Talente.

SC Freiburg Wetten

Wie bereits erwähnt, musste Freiburg einige Leistungsträger ziehen lassen. Vincenzo Grifo zog es nach Mönchengladbach und Maximilian Philipp spielt zukünftig für Dortmund. Inwiefern das die Mannschaft beeinflussen wird, ist schwer vorherzusagen. Allerdings steht fest, dass der Klassenerhalt das ausgegebene Ziel ist. Eine Saison wie die letzte, wird es aller Voraussicht nach nicht geben.

Wer jetzt denkt dass Freiburg komplett abstürzt und in die zweite Liga runter muss, der wird, wenn er richtig liegt, sein Geld mehr als verdreifachen. Wer denkt, dass Freiburg auf die Überraschung der letzten Saison eine weitere Überraschung folgen lässt, der kann bei einer Quote von 34 auf eine Top-4-Platzierung richtig viel Geld machen. Lediglich eine Sache kann mit Gewissheit gesagt werden. Christian Streich wird in dieser Saison nicht die erste Trainerentlassung sein, egal wie es läuft. Wahrscheinlicher ist, dass er selbst bei einem Abstieg im Amt bleiben darf. Freiburg ist eben anders.

SV Werder Bremen

Bei Werder Bremen ging es einige Zeit lang nur gegen den Abstieg. Der Verein hat holprige Jahre hinter sich, die dank Alexander Nouri endlich zu Ende sind. So scheint es zumindest, in der Rückrunde der letzten Saison waren die Bremer die viertbeste Mannschaft der Bundesliga und schlossen die Spielzeit auf einem guten achten Platz ab.

Die Mannschaft  wurde zwar „nur“ punktuell verstärkt, doch die Bremer setzen sich in dieser Saison höhere Ziele als den Klassenerhalt. Ein einstelliger Tabellenplatz soll am Ende herausspringen. Dabei helfen sollen der neue Linksverteidiger Ludwig Augustinsson, Jerome Gondorf sowie Torhüter Jiri Pavlenka. Zudem hat sich Bremen ein Stück vom boomenden chinesischen Markt gesichert und den 20 Jahre alten Stürmer Yuning Zhang ausgeliehen. Inwiefern dieser auch auf dem Platz weiterhelfen kann, bleibt abzuwarten.

SV Werder Bremen Wetten

Kaum zu glauben, aber ein Blick auf die Quote für eine Top-4-Platzierung ist keine absolute Zeitverschwendung mehr. Wenn Bremen einen der begehrten Champions League Plätze holt, erhalten Sie vom Buchmacher das 20-fache Ihres Geldes zurück.

Eine erfolgreiche Wette auf einen Abstieg der Bremer aus der Bundesliga wird hingegen mit einer Quote von 11 entlohnt. Bei den Torjägern gibt es keinen wirklich erfolgversprechenden Kandidaten und auch eine Wette auf die erste Trainerentlassung erscheint uns nicht attraktiv genug.

Borussia Mönchengladbach

In der letzten Saison wollte man in Gladbach einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Mit Platz 9 ist das zwar gelungen, doch wirklich zufrieden erschienen die Beteiligten am Ende der Saison dann doch nicht. Um in dieser Spielzeit wieder weiter oben anzugreifen hat Sportdirektor Max Eberl den teuersten Transfer der Vereinsgeschichte eingefädelt.

Matthias Ginter wurde für 17 Mio. € von Borussia Dortmund verpflichtet und wird die Gladbacher Defensive verstärken. Grifo kommt aus Freiburg, Zakaria aus Bern und im Sturm findet sich ein altbekannter Spieler wieder. Raul Bobadilla kommt aus Augsburg und schnürt sich die Schuhe wieder für seinen ehemaligen Arbeitgeber zu. Dazu gesellen sich viele interessante, aber sehr junge Spieler.

Borussia Mönchengladbach Wetten

Borussia Mönchengladbach erreichte vor der letzten Spielzeit vier von fünfmal in Folge einen internationalen Wettbewerb. Dementsprechend wird die letzte Saison bei Buchmachern eher als Ausrutscher betrachtet und der Mannschaft sowie dem Umfeld wird weiterhin viel zugetraut. Zudem wurde die Mannschaft letzte Saison von Verletzungen arg gebeutelt. Bleibt Sie dieses Jahr in dieser Hinsicht glücklicher, ist eine Top-4-Platzierung durchaus drin.

Eine Top-4-Platzierung erhält daher auch lediglich eine Quote von 3,5. Eine Wette auf den Abstieg der Gladbacher würde hingegen das 85-fache Ihres Einsatzes auszahlen. Nur ein Abstieg von Leverkusen, Leipzig, Dortmund und München erscheint laut den Quoten unwahrscheinlicher.

FC Schalke 04

Auf Schalke wurde vor der Saison die Führungsriege ausgewechselt, der Kader umgestaltet und diesmal soll alles besser werden. Diesen Satz konnte man in den letzten Jahren regelmäßig über den FC Schalke 04 lesen. Ist dieses Jahr alles anders? Nein, natürlich nicht. Die Ziele sind, wie immer, das Erreichen des internationalen Wettbewerbs und, wie immer, wurde dafür ein neuer Trainer verpflichtet.

Diesmal darf sich ein 31-Jähriger mit wenig Erfahrung im Profifußball versuchen – Domenico Tedesco. Für Schalker Verhältnisse sind die Zugänge in diesem Jahr bescheiden ausgefallen. Als Königstransfer muss wohl der für 8 Mio. € verpflichtete Amine Harit vom FC Nantes bezeichnet werden, es sei denn es tut sich bei den Schalkern noch was auf dem Transfermarkt.

FC Schalke 04 Wetten

Wer glaubt, dass Schalke die Meisterschaft holt, erhält dafür das 67-fache seines Einsatzes zurück, wenn er oder sie damit richtig liegt. Die Chancen darauf stehen nicht schlecht. Dortmund müsste sich lediglich selbst mit inneren Querelen zermürben und an einigen Spieltagen nicht genug Spieler aufbieten können um anzutreten. Bayern München müsste aus der Liga ausgeschlossen werden und Leipzig die Lizenz entzogen werden. Dann müssten Gladbach, Leverkusen, Köln, Hertha, Hoffenheim, Wolfsburg und Bremen fair geschlagen werden und schon wäre Schalke ganz oben angekommen.

Wer stattdessen vor Saisonbeginn auf den Abstieg der Schalker setzen möchte, erhält dafür eine Quote von 70. Doch Schalke steigt genauso wenig ab, wie sie Meister werden. Eine Top-4-Platzierung zahlt das 4,5-fache Ihres Einsatzes zurück und erscheint auf den ersten Blick als eine attraktive Wette. Auf den zweiten Blick würde das bedeuten Schalke hat in der Sommerpause alles richtig gemacht und etabliert sich wieder ganz oben. Wer weiß, bekanntlich geschehen Wunder immer wieder. Aber Spaß beiseite, die Mannschaft hat in jedem Fall das Potential dazu. Ob Sie es abrufen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Eintracht Frankfurt

Nachdem man sich ein Jahr zuvor den Klassenerhalt erst in der Relegation gegen den 1.FC Nürnberg sichern konnte, muss der elfte Platz aus der letzten Saison als Erfolg betrachtet werden. Hinzu kommt, dass die Mannschaft im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund stand und somit, eher unerwartet, kurz vor einem möglichen Titelgewinn stand.

Genau wie in der letzten Saison wurden wieder viele Spieler ausgetauscht. Zehn Spieler verließen den Verein und bislang kamen Zehn Neue hinzu. Der Name mit der größten Strahlkraft ist sicherlich Kevin-Prince Boateng, der kurz vor Saisonbeginn einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Einzig auf der Trainerposition gibt es eine gewisse Konstanz. Niko Kovac wird gemeinsam mit seinem Bruder weiterhin die Mannschaft leiten.

Eintracht Frankfurt Wetten

Bei so vielen neuen Spielern ist eine Prognose sehr schwer. Es wird sicherlich einige Zeit brauchen bis die Mannschaft sich finden kann. Selbst wenn sie sich findet, weiß niemand so recht wie weit es damit nach oben gehen kann. Wer der Meinung ist dass Eintracht Frankfurt dieses Jahr reif für den Abstieg ist, bekommt bei einer erfolgreichen Wette das 4-fache ausgezahlt. Letztes Jahr war es noch das 6-fache.

Eine Top-4-Platzierung erscheint selbst bei optimalen Saisonverlauf als sehr unwahrscheinlich. Nichtsdestotrotz, der Vollständigkeit halber sei erwähnt dass Sie dafür das 26-fache Ihres Geldes zurückerhalten.

Bayer Leverkusen

In der Saison 2016/17 waren die Ambitionen der Leverkusener ganz klar auf die Champions League ausgerichtet. Dieses Ziel wurde mit Pauken und Trompeten verpasst und der Trainer, Roger Schmidt, durfte frühzeitig seinen Hut nehmen. In dieser Saison sitzt Heiko Herrlich auf der Trainerbank und hat eine stark veränderte Mannschaft vor sich. Wichtige Spieler, allen voran Hakan Calhanoglu und Chicharito, haben den Verein Richtung Italien bzw. England verlassen.

Vom Ligakonkurrenten aus Dortmund kam Sven Bender, allerdings verließ Ömer Toprak dafür den Verein und läuft nun für Dortmund auf. Ansonsten kommen viele ausgeliehene Spieler wieder zurück in den Club. Obwohl die Saison jetzt beginnt, denken wir das sich beim Werksclub noch etwas auf dem Transfermarkt tun wird. Sonst wird eine Rückkehr ins internationale Geschäft sehr schwierig umzusetzen sein. Hoffnungen setzen die Verantwortlichen allerdings auf einen Durchbruch von Kevin Volland, der in der letzten Saison nicht vollends überzeugen konnte.

Bayer Leverkusen Wetten

Bayer Leverkusen wird nie deutscher Meister. So schallt es bei vielen Spielen durch die Stadien. Wer meint, das Vizekusen den Bann diese Saison bricht, wird bei einer erfolgreichen Wette mit einer Quote von 81 belohnt. Für eine Wette auf eine Top-4-Platzierung gibt es immerhin das Dreifache Ihres Einsatzes zurück. Im letzten Jahr gab es dafür nur das Doppelte.

Bei den Torjägern ist Kevin Volland als einziger Spieler von Leverkusen eine halbwegs realistische Option und zahlt mit einer Quote von 51 extrem gut aus (dementsprechend sind allerdings auch seine Aussichten).

FC Augsburg

Nachdem der FC Augsburg letzte Saison europaweit in Erscheinung treten durfte und sich dabei gut verkaufte, gab es in der Bundesliga den zu erwartenden Rückschlag. Für das siebte Bundesligajahr in Folge heißt die Zielsetzung nun abermals den Klassenerhalt zu schaffen. Im heutigen Geschäft kann Augsburg schlicht und einfach nicht mit den größten Mannschaften und deren Sponsoring und Marketingmaschinerien mithalten.

Der Augsburger Kader wurde unfreiwillig ein wenig durchgemischt. Die Neuzugänge können sich durchaus sehen lassen. Zu ihnen gehören Rani Khedira, Michael Gregoritsch und Marcel Heller. Doch leider verließen auch einige jahrelange Leistungsträger den Verein. Allen voran Kapitän Verhaegh, Feulner und Altintop. Bobadilla kehrte zurück nach Mönchengladbach.

FC Augsburg Wetten

Augsburg sollte sich dementsprechend im unteren Mittelfeld der Liga wiederfinden. In erster Linie geht es gegen den Abstieg und nichts anderes. Wer Augsburg den Klassenerhalt nicht zutraut und damit Recht behält, der erhält dafür das 2,5-fache seines Geldes zurück. Nur Hannover werden vor Saisonbeginn schlechtere Chancen auf den Verbleib in Liga 1 zugetraut.

Hamburger SV

Der Hamburger SV ist weiterhin der einzig verbliebene Bundesliga-Dino. Und das ist auch so ziemlich das einzig positive an der letzten Saison. Leider kann man dies nicht nur über die Saison 2016/17 sagen, sondern über die letzten Jahre. Im Laufe einer Saison kommt ein neuer Trainer, dieser darf dann im Sommer die Mannschaft nach seinen Vorstellungen taktisch einstellen…und wird dann im Laufe der Saison durch jemand anderen ersetzt.

Wir wünschen Markus Gisdol nicht das gleiche Schicksal, wie seinen Vorgängern. Doch die Zeichen stehen schlecht. Der Verein konnte sich nicht von unzufriedenen Leistungsträgern trennen und sitzt weiterhin auf deren Gehältern fest. Hinzu kommt ein Umfeld in dem viel zu viel von der Mannschaft erwartet wird. Da hat es jeder Trainer schwer. Prominentester Neuzugang ist Andre Hahn aus Mönchengladbach, dem dort niemand eine Träne nachweint.

Hamburger SV Wetten

Mit ziemlicher Sicherheit wird der Hamburger SV auch diesmal wieder nur um den Abstieg spielen…auch wenn einige der Verantwortlichen das anders sehen. Die Buchmacher sind unserer Meinung und zahlen nicht mal das 4-fache bei einem Abstieg des letzten verbliebenen Bundesliga-Dino aus. Ehrlich gesagt, ist das immer noch eine attraktive Quote, irgendwann sind die Hamburger einfach fällig.

1. FSV Mainz 05

Mainz bleibt Mainz – so heißt es in der Karnevalsstadt. Doch dieses Jahr gibt es im Umfeld der Mannschaft einige Veränderungen. Die Fans wählten einen Aufsichtsrat sowie einen neuen Präsidenten. Nach 30 Jahren im Amt dankte Harald Strutz ab und machte Platz für Johannes Kaluza. Leider gibt es anderer Stelle gewohntes zu berichten.

Wieder einmal müssen die Mainzer den Abgang von mehreren Leistungsträgern verkraften. Dafür konnte man einen bekannten Namen nach Mainz lotsen. Rene Adler hütet von nun an das Tor, nach eher tristen Jahren in Hamburg. Zudem konnte man einen direkten Konkurrenten um den Abstieg schwächen indem man sich die Dienste von Alexandru Maxim sichern konnte, der zuvor beim VfB Stuttgart spielte.

1. FSV Mainz 05 Wetten

Im letzten Jahr entgingen die Mainzer dem Abstieg nur knapp. Auch in diesem Jahr sollte es hauptsächlich darum gehen die Klasse zu halten. Wenn es nichts damit werden sollte und der Gang in die 2. Bundesliga ansteht, zahlen Buchmacher dafür eine Quote von 2,7 aus…lediglich Hannover und Augsburg haben schlechtere Aussichten auf den Verbleib in der Bundesliga. Andererseits wäre es nicht das erste Mal, dass Mainz alle überrascht. Eine Top-4-Platzierung füllt Ihre Sportwetten-Kasse ordentlich auf, für den unwahrscheinlichen Fall eines Erfolges. Die Quote dafür liegt bei 51.

VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg musste in der letzten Saison in die Relegation. Wer hätte das gedacht? Sicherlich nicht die Verantwortlichen, die einen der teuersten Kader der Bundesliga zusammengestellt hatten. Klaus Allofs musste den Hut nehmen und mit Olaf Rebbe sollen nun kleinere Brötchen gebacken werden.

Das spiegelt sich auch in der Transferpolitik wieder. Die Neuzugänge sind, für Wolfsburger Verhältnisse, alles eher unbekanntere Namen, aber keineswegs schlechte Spieler. Ignacio Camacho gilt als zuverlässiger Abräumer und Führungspersönlichkeit. Er kommt vom FC Malaga. Dazu gesellen sich Spieler wie William, Stefaniak oder Hinds, die zumindest kurzfristig eher nicht in der ersten Elf zu finden sein werden, aber Druck auf etablierte Spieler machen können.

VfL Wolfsburg Wetten

Tja, wird Wolfsburg etwa wieder mit dem Abstieg zu tun haben? Eigentlich nicht vorstellbar. Zu stark ist der Kader rund um Mario Gomez. Sollten Sie dennoch der Meinung sein, dass Wolfsburg dieses Jahr eine Stufe runter muss, dann werden Sie mit dem 30-fachen Ihres Einsatzes sehr gut entlohnt. Eine Platzierung unter den Top 4 der Liga zahlt hingegen das 15-fache aus, die gleiche Quote wie für den Vorjahres-Fünften aus Köln.

Gomez ist sicherlich auch eine Option für den Titel des Torschützenkönigs. Er wird dabei nicht nur die Unterstützung seiner Mannschaftskameraden benötigen, sondern auch auf Schwächen bei der Münchner und Dortmunder Konkurrenz hoffen müssen. Schafft er es und Sie haben darauf gesetzt, erhalten Sie das 26-fache Ihres Einsatzes zurück. Außerhalb der besten Offensivspieler aus München, Dortmund und Leipzig, werden ihm damit die besten Chancen auf den Titel zugesprochen.

VfB Stuttgart

Stuttgart ist wieder da. Die Fans haben sich das am allermeisten verdient. Das Stadion war in der 2. Bundesliga stets exzellent besucht und zur Abwechslung gab es endlich mal ein paar Siege zu feiern. Jetzt sind sie wieder in der Bundesliga und gelten nicht als klassischer Aufsteiger. Die Mannschaft präsentierte sich in Liga 2 in exzellenter Verfassung und auch Trainer Hannes Wolf machte eine gute Figur. Er übernahm die Mannschaft im Laufe der letzten Saison von Jos Luhukay, der nach gerade einmal 11 Wochen im Amt gehen musste.

VfB Stuttgart Wetten

Inwiefern sich Trainer und Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse auszeichnen werden, bleibt vorerst abzuwarten. Der Kader ist gespickt mit vielen jungen Spielern, die sich schnell in einen Rausch spielen oder aber schnell in eine Negativspirale rutschen können. Eine Wette auf den Abstieg vom VfB wird mit einer Quote von 7,0 bedacht, während eine Top-4-Platzierung das 26-fache auszahlt. Gut möglich, dass Stuttgart mit beidem nichts zu tun haben wird.

Hannover 96

Hannover 96 spielt wieder mit im Geschäft der großen Clubs in Deutschland. Der Aufstieg wurde gemeistert und dennoch ist in Hannover niemand sonderlich begeistert. Der Grund dafür ist Präsident Martin Koch, der unter anderem den ehemaligen Kanzler Gerhard Schröder im Verein positioniert hat. Ein wunderbarer Fingerzeig auf die großen Ambitionen und Pläne vom Präsidenten. Allerdings sind die Fans, insbesondere einige Ultra Gruppierungen, gegen viele Vorhaben Kochs.

Bei der Kaderplanung muss der Verein vorerst allerdings noch kleine Brötchen backen. Kein Neuzugang kostete mehr als 3 Millionen Euro (Julian Korb). So besteht der Kader vorrangig aus den Spielern, die für den Aufstieg gesorgt haben. Ob das reicht, um in der Bundesliga zu bestehen?

Hannover 96 Wetten

Die Buchmacher sind skeptisch, was den Klassenerhalt angeht. Um genau zu sein, bietet Hannover die geringste Auszahlung bei Wetten auf den Abstieg aus Liga 1. Wer auf Hannover setzt und damit Recht behält, der bekommt gerade einmal etwas mehr als Doppelte seines Geldes zurück.

Das spricht auch nicht gerade dafür, dass der Trainer früh gehen muss. Schließlich kann nicht viel erwartet werden und gewöhnlicherweise fliegt zuerst ein Trainer eines Vereins mit höheren Ambitionen, der diese nicht erfüllen kann.